EN | DE | Telefon: 089/623 036 394 | Resistiver Touchscreen

Resistive Touchscreens 4- und 5 Draht- Die Arbeitstiere der Industrie

Arbeitsweise - resistiver Touchscreen

Beim Touchscreen resistiv besteht das Trägermaterial aus Glas, das eine resistive Beschichtung (ITO) hat.

Eine Deckschicht aus Polyester, ebenfalls mit einer ITO Beschichtung, ist über die Glasoberfläche des resistiven Touch Screens gespannt und durch kleine, durchsichtige Abstandshalter von ihr getrennt.

Bei einer Berührung entsteht eine elektrische Verbindung zwischen den Schichten Glas/Folie.

Der Widerstandswert wird in einem Touch Controller Board ausgewertet.

  • leichte Integrierbarkeit des Touchscreens
  • einfaches Handling, auch in Metallgehäusen
  • abdichtbar, dadurch IP65 Spritzwasserschutz möglich
  • mit Stift und Handschuh bedienbar (Medizintechnik)
  • robuste Oberfläche mit 3H
  • gute Verträglichkeit mit vielen Reinigungsmitteln, Säuren etc.
  • sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis

Vorteile der resistive Touchscreens für die Industrie

Die Touchscreen resistiv Technologie wird bei Industrie Anwendungen am häufigsten verwendet. Das hat auch gute Gründe, auch wenn es den kleinen Wermutstropfen mit der Lichtdurchlässigkeit gibt. So überwiegen jedoch die Vorteile:

<p>Touchscreen resistiv 1</p>

<p>Touchscreen resisitiv Prinzip 2</p>

Resistiv 5-Draht

  • ca. 80% Lichtdurchlässigkeit
  • gute Linearität, für große Displays geeignet
  • Lebensdauer ca. 35 ! Mio. Touchzyklen

Resistiv 4-Draht

  • ca. 80% Lichtdurchlässigkeit
  • mittelmäßige Linearität, daher eher für kleinere Displays
  • Lebensdauer ca. 1 Mio. Touchzyklen
Kontakt | Beratung Kontakt distronik GmbH

Kontakt | Beratung

Telefon:

 

089/623036-394

 

E-Mail an uns